Close
Logo

Über Uns

Cubanfoodla - Diese Beliebte Wein Bewertungen Und Beurteilungen, Die Idee Der Einzigartigen Rezepte, Informationen Über Die Kombinationen Der Berichterstattung Und Nützlichen Guides.

Image
Chili,

Chiles Weinindustrie bewertet Schäden beim Vorschmieden

Fünf Tage, nachdem eines der stärksten Erdbeben in Zentralchile gewaltige Sach- und Infrastrukturschäden und mehr als 800 Todesfälle in den ländlichen Regionen Maule und Bío Bío verursacht hatte, scheint die lebenswichtige Weinindustrie des Landes in einem relativ guten Zustand zu sein auf das Wort 'relativ'.

Papierbier

Nahezu alle von WE kontaktierten Weingüter gaben an, zumindest einige Schäden an Geräten, Fässern, Tanks und Gebäuden erlitten zu haben, und es gibt immer noch einen nicht quantifizierten, aber weit verbreiteten Verlust von Wein, der in Tanks ruhte oder in Fässern reifte. Insgesamt sind sich die chilenischen Weingüter jedoch einig, dass es trotz geschätzter Verluste von 500 Millionen US-Dollar oder mehr viel schlimmer hätte kommen können und dass die Ernte 2010, die gerade erst beginnt, nahezu vollständig stattfinden wird.



'Wir hatten großes Glück', sagte Cyril de Bournet, Ehemann von Alexandra Marnier-Lapostolle, der Gründerin von Casa Lapostolle in Colchagua. „Wir hatten niemanden verletzt oder getötet. Der Weinkeller in Apalta war unberührt, und die Ernte wird fortgesetzt. “

In einer Erklärung sagte José Miguel Viu, Präsident von Viu Manent in der Nähe der Casa Lapostolle in Colchagua, dass seine Weinberge „die Grundlage unserer Produktion… sehr intakt sind und in den fürsorglichen Händen unseres engagierten landwirtschaftlichen Teams liegen. In Bezug auf Wein zeigt eine erste Quantifizierung, dass die Verluste 15% nicht überschreiten, was hauptsächlich auf den Zusammenbruch einiger unserer größten Tanks, einiger Fässer und einiger Flaschenweine zurückzuführen ist. In Bezug auf die Infrastruktur erlitt unser Tourismusgebiet den größten Schaden, als ein Teil der Llavería, eines alten Adobe-Gebäudes, einstürzte, das als Besucherzentrum und Geschäft genutzt wurde. 'Infolgedessen können wir einige Monate lang keine Besucher empfangen.'

In Weingütern in Maule, etwa 70 Meilen südlich von Colchagua, waren die Schäden schlimmer, aber möglicherweise nicht so schlimm wie in ersten Berichten angegeben. Bei J. Bouchon (Fotos oben) sagte Exportdirektor Carlos Lamoliatte beispielsweise, das Weingut habe etwa 150.000 Liter Wein aus Edelstahltanks und mehr aus verlorenen Fässern verloren, aber dieser Flaschenwein habe das Beben überlebt. 'Wir wurden durch das Erdbeben beschädigt, aber wir glauben, dass es viel schlimmer hätte sein können.'

Und im Weingut Francisco Gillmore (ebenfalls in Maule) sagte Winzer Andrés Sanchez, die Dinge seien schlecht, aber nicht ernst. „Unser Gästehaus ist aufgrund von Schäden nicht funktionsfähig, aber das Weingut widerstand ziemlich gut, obwohl einige Fässer fielen und brachen. Glücklicherweise haben wir den Jahrgang 2008 erst eine Woche zuvor abgefüllt, und das ist in Ordnung. Jetzt geht es darum, das Weingut vor der Ernte in Betrieb zu nehmen, was noch einige Wochen dauern sollte. “



Andere Weingutbesitzer kehren gerade nach Chile zurück, nachdem sie geschäftlich unterwegs waren, als das Beben ausbrach. Aurelio Montes sagte am Montag aus Indien, er sei dort festgefahren und könne nicht nach Chile zurückkehren, um die Schäden zu beurteilen. Und gerade heute sagte Miguel Torres Jr., der im Januar die Leitung des Weinguts Curicó seiner Familie übernahm, er habe 40 Stunden gebraucht, um aus den USA nach Chile zurückzukehren. „Ich bin in Mendoza (Argentinien) angekommen, musste aber einen Bus über die Anden nehmen, was viele Leute tun. Wenn Sie zurück nach Curicó fahren, bettelt der sichtbare Schaden erst, wenn Sie hier unten sind. In Santiago sieht man außer einigen zerbrochenen Fenstern und ein paar Rissen auf dem Bürgersteig nicht viel Schaden. '

jeremiah turmkoch